Top 5 Lieblingsstrände auf Mallorca

Wenn ich meinen Freunden erzähle, dass ich Urlaub auf Mallorca mache, denkt jeder: „Geil, saufen und feiern“. Für mich ist das aber etwas anderes. Mallorca hat auch seine wunderschönen Seiten.

In diesem Beitrag zeige ich euch meine liebsten Strände, an denen man entspannen und natürlich auch aktiv sein kann. Strände gehören für mich einfach zum Urlaub dazu. Ich bin eher ein Mensch, der lieber ins Meer geht, anstatt in den Pool. Dieses Jahr ist mir aber leider aufgefallen, dass immer mehr Leute nach Mallorca reisen und die Strände deswegen oft sehr überfüllt sind, aber zu den richtigen Uhrzeiten findet man immer einen Platz. Entweder macht man sich ganz früh auf den Weg oder geht nachmittags so ab 15 Uhr.

#1 Es Trenc

Der Strand ist schon lange kein Geheimtipp mehr, aber er ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Das Wasser ist wunderschön klar und man kann kilometerlang ins Meer reinlaufen. Man fühlt sich nicht so, als wäre man auf Mallorca. Er wird auch Karibikstrand genannt. An diesem Strand findet man immer einen Platz, wenn man nur lang genug läuft, findet man sogar Stellen, wo niemand liegt. Es ist auf jeden Fall mein persönlich Favorit, denn man kann sehr schöne Strandspaziergänge machen, gut Volleyball oder Federball im Wasser spielen und die Sonnenuntergänge sind dort wunderschön. Außerdem ist die Aussicht einfach fantastisch. Das einzige was fehlt, ist die Möglichkeiten von Klippen zu springen.

thumb_IMG_4313_1024

 

#2 Cala Almunia

Du brauchst einen Adrenalin-kick? Dann ist dieser Strand perfekt für dich. Die Bucht bietet die perfekten Klippen um sich ins kühle Nass zu stürzen. Das Wasser ist so klar, dass man bis auf den Grund schauen kann. Einen Schnorchel sollte man deshalb auch mitnehmen, denn schnorcheln ist dort auf jeden Fall ein Muss. Im Gegensatz zum Es Trenc wird das Meer schnell tief und schon nach wenigen Metern hat man keinen Boden mehr unter den Füßen. Wer an einen Strand will, wo man sich gemütlich in den Sand legen kann, sollte lieber einen anderen Strand besuchen, denn die Liegemöglichkeiten sind beschränkt. Die Bucht liegt direkt neben Cala d´es Moro.  Den Strand kennt man von zahlreichen YouTube Videos wie zum Beispiel Janni Deler.

 

#3 S ´Amarador

Der Strand gehört zur großen Doppelbucht Cala Montragó. Er ist 145 Meter lang und wurde schon zum schönsten Strand Europas gekührt. Das ist er auch! Der Strand liegt in einem Naturschutzgebiet. Kleiner Tipp: Turnschuhe mitnehmen, denn es gibt zahlreiche Routen, die man in diesem Naturschutzgebiet laufen kann. Von jedem Punkt hat man eine unbezahlbare Aussicht. Auch von Klippen kann man springen. Diese sind aber nicht so hoch wie am Cala Almunia.

 

 

#4 Cala Llombards

Cala Llombards liegt im Südosten von Mallorca und gehört zur Gemeinde Santanyí. Früher war dieser Strand ein absoluter Traum. Dieses Jahr findet man schon keinen Parkplatz mehr, wenn man nach 11 Uhr kommt, deswegen heißt es früh aufstehen. Die Bucht ist sehr idyllisch und es gibt auch Möglichkeiten (rechts: Sprung von ca. 3m, links: Sprung von 7m – ca. 10m) seinen inneren Schweinehund zu fordern. Der Strand ist sehenswert, jedoch muss man damit rechnen, dass sich manchmal Quallen in der Bucht verirren.

 

#5 Cala d´es Moro

Schon der Weg zu dem Strand ist ein Traum. Die Farbe des Wassers lässt sich gar nicht auf  Fotos bannen, man muss einfach persönlich dort gewesen sein. Man kann zwar wunderschöne Bilder machen, aber einen Sonnenplatz bekommt man am Cala d´es Moro nicht, außer man ist wirklich früh da. Das besondere ist, dass dort noch keine Hotels  gebaut sind und deswegen ist das Wasser auch nicht so verschmutzt, sondern erstrahlt in einem wunderschönen türkis. Was dieses Jahr neu ist, sind die Parkplätze. Sonst konnte man immer in die Nähe des Strandes fahren, doch dieses Jahr gibt es oben einen Parkplatz und man muss den ganzen Weg laufen. Das lohnt sich aber auf jeden Fall.

thumb_DSC01053_1024

 

Jetzt habt ihr ein paar Einblicke bekommen, wo ich meinen Sommer verbringe. Natürlich entdeckt man immer neue Strände und es gibt noch viele, die auf diese Liste müssten. Wenn man sich für einen Urlaub auf Mallorca entscheidet, sollte man sich auf jeden Fall einen Leihwagen nehmen, denn es gibt zahlreiche Orte, die man nicht mit dem Bus erreichen kann.

Bis bald!

Lara

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s